normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten

Besuch unserer Partnerschule

22.01.2016

Der Brunnen in Noumoudara

Alle Schülerinnen und Schüler sowie das komplette Kollegium der Grundschule Eichenzell versammelten sich, um die Geschenke aus Noumoudara entgegen zu nehmen

Alle Schülerinnen und Schüler sowie das komplette Kollegium der Grundschule Eichenzell versammelten sich, um die Geschenke aus Noumoudara entgegen zu nehmen

Ob in der Küche, im Badezimmer oder in der Toilette – Sauberes Wasser ist für uns zu jeder Zeit verfügbar und zu einer Selbstverständlichkeit geworden, über die man nicht nachdenkt. Doch ist die weltweite Versorgung mit Trinkwasser keineswegs “Normalzustand”.
Die Grundschule in Eichenzell, die seit 2014 eine Partnerschaft mit einer Schule in Burkina Faso pflegt, hat das Thema “Wasser” im Rahmen eines Projektes und eines Schulfestes aufgegriffen, um zum einen auf die Situation in dem westafrikanischen Land hinzuweisen, aber auch in diesem speziellen Fall dem Dorf Noumoudara zu sauberem Wasser zu verhelfen. Die Einnahmen aus einem Spendenlauf und einem Schulfest wurden für den Bau eines Brunnens verwendet. Mit der Unterstützung des Vereins Bufamaschu e.V. wurden die Bohrarbeiten initiiert und der über 100 Meter tiefe Brunnen gebaut.
Vor wenigen Tagen war eine Delegation des Vereins Bufamaschu e.V. in Burkina Faso und besuchte das Dorf, den Brunnen und viele freundliche Kinder, Frauen und Männer.
Die gesamte Dorfgemeinschaft hieß die Gruppe aus Deutschland herzlich willkommen und versammelte sich, um den Menschen aus Deutschland zu danken.
Eine 12-jährige Schülerin bedankte sich im Namen der Schule und der Dorfgemeinschaft für den Bau des Brunnens und die vielen positiven Auswirkungen. Der morgendliche einstündige Fußmarsch zum nächstgelegenen Brunnen sei nun nicht mehr notwendig, ebenso das Überqueren einer gefährlichen Straße, was in der Vergangenheit zu zahlreichen Unfällen geführt habe.

Die Elternvertretung der Schule Noumoudaras überreichte gemeinsam mit dem Schulleiter den Gästen aus Deutschland Geschenke, die von den Vertretern Bufamaschus entgegengenommen wurden. Klaus Listmann, Vorstandsmitglied von Bufamaschu, überreichte nun die zwei traditionell gefertigten Hüte und eine handgeschnitzte Holzfigur an die Grundschule Eichenzell.
Schulleiter Matthias Dente sowie die komplette Schülerschaft und das Kollegium versammelten sich auf dem Schulhof, um die Geschenke entgegen zu nehmen. Schulleiter Matthias Dente freute sich über die Rückmeldung aus Noumoudara und deutete bereits an, dass es Ideen für ein neues Projekt gäbe.
Bereits mehrfach hatten sich die Schülerinnen und Schüler untereinander Briefe geschrieben und Bilder gemalt. Dieser Austausch auf kultureller Ebene soll auch weiterhin gepflegt werden.